BEREICH FÜR REPRODUKTIONSMEDIZIN UND GYNÄKOLOGISCHE ENDOKRINOLOGIE

Bereich für Reproduktionsmedizin und Gynäkologische Endokrinologie

Wir heißen Sie herzlich Willkommen auf der Internetseite des
Universitären Kinderwunschzentrum und der Gynäkologischen Endokrinologie

Unser Konzept: persönlich – universitär - interdisziplinär

Liebe Patientinnen und Patienten,

in vertrauensvoller Atmosphäre steht Ihnen für die persönliche Beratung und Diagnostik ein Team spezialisierter Ärztinnen, IVF-Team und engagierter Schwestern zur Seite.

Unsere Abteilung blickt auf eine lange Tradition zurück – es sind mittlerweile weit mehr als 1000 Kinder, die mit Unterstützung einer Kinderwunschbehandlung in diesem Zentrum geboren wurden.

In den Sprechstunden der Gynäkologische Endokrinologie bieten wir Patientinnen (mit Kinderwunsch) ein umfassendes Spektrum zur Diagnostik hormoneller Störungen und Therapien an. Besondere Schwerpunkte unserer Abteilung sind u.a. die Beratung und Behandlung von Patientinnen mit Endometriose.

Ambulante Operationen, wie Laparoskopien und Hysteroskopien, werden in unserem Bereich durchgeführt. Operative Eingriffe, die einen stationären Aufenthalt notwendig machen, können in der Frauenklinik mit einer Betreuung unter einem Dach erfolgen.

Durch unsere enge Kooperation mit den Kliniken der Urologie, Genetik, Hämatologie, Gastroenterologie u.a. gewährleisten wir eine interdisziplinäre universitäre Betreuung.

Das Team des Fachbereichs

 

 

 

Liebe Patient/innen,

eine Kontaktaufnahme ist nun nicht nur telefonisch, sondern auch per Email möglich: ufk-kiwu@med.ovgu.de

Wir freuen uns auf Sie, Ihr Team des universitären Kinderwunschzentrums Magdeburg.

Ab dem 22.11.2021 gelten für alle ambulanten PatientInnen und Patienten die 3G-Regeln:

Für den Zutritt zu unseren Räumen ist ein Überweisungsschein oder eine Terminbestätigung der Ambulanz notwendig.

  • Vollständiger Impfschutz
    • Die Vorlage des Impfausweises ist erforderlich
  • Genesung
    • Es muss ein Nachweis einer COVID-19-Infektion, welche mindestens 28 Tage und maximal 3 Monate zurückliegt, vorgelegt werden. Als Nachweise einer COVID-19-Infektion werden insbesondere folgende Dokumente akzeptiert:
      • Positives PCR-Testergebnis (Laborbefund)
      • Schreiben des Gesundheitsamtes, in dem eine Infektion bestätigt wird
      • Ärztliche Dokumente (z.B. Brief vom Krankenhaus oder Brief vom Hausarzt), in dem eine Infektion bestätigt wird
  • Getestete: nicht geimpfte Patienten benötigen ein aktuelles Testergebnis
    • Akzeptiert werden Befunde von externen Teststationen sowie Laboren. Dabei dürfen Antigentestnachweise maximal 24 Stunden und PCR-Testergebnisse maximal 48 Stunden alt sein.
    • Liegt kein gültiges Testergebnis vor, haben Sie die Möglichkeit, in unserem UMMD Coronatestzentrum einen Antigen-Schnelltest im Haus 59 durchführen zu lassen.
    • Nur in Ausnahmefällen kann in unserem Bereich ein Antigen-Schnelltest erfolgen.
  • Es gilt weiterhin eine generelle Tragepflicht von FFP2-Masken.
  • Es sind akutell Begleitpersonen leider erneut nicht gestattet.
     

Wir sind für Sie da

Terminvereinbarung
Anmeldung
Tel: 0391-67-17392

 

Termin online anmelden

 

Informationsabende für Kinderwunsch-Patient*Innen

Diese können aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nicht stattfinden.

Fortbildungsveranstaltungen

  • Stellungnahmen zu aktuellen Fragen der Reproduktionsmedizin
  • Downloads
  • Informationen zur Samenspende

Unsere klinischen Behandlungs-Schwerpunkte sind u.a.:

  • Zyklus- und Blutungsstörungen
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Verhütungsberatung
  • Endometriosesprechstunde
  • Geschlechtsdysphorie

Letzte Änderung: 09.05.2022 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: