Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Abteilung für Reproduktionsmedizin und Gynäkologische Endokrinologie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Gynäkologische Endokrinologie

In unserer gynäkologisch-endokrinologischen Sprechstunde beratene und behandeln wir Frauen, wenn Hormonstörungen vorliegen oder hormonabhängige Erkrankungen vorliegen. In einigen Fällen bittet Ihre Frauenärztin oder Frauenarzt uns um eine weitere Untersuchungen. Manchmal bitten Frauen uns auch um eine Zweitmeinung.

In jedem Fällen bitten wir Sie, uns einen Überweisungsschein von Ihrer Frauenärztin oder ihrem Frauenarzt mitzubringen. 

Zyklus- und Blutungsstörungen

Etwas 40 % aller Konsultationen beim Frauenarzt geschehen wegen Blutungsstörungen. Am häufigsten sind zu starke oder schmerzhafte Blutungen. Aber auch unregelmäßige Blutungen oder das Ausbleiben der Regelblutung sind eine Grund für eine Untersuchung   

Frauen mit Zyklus- und Blutungsstörungen, Patientinnen mit Endometriose, Myomen, Wechseljahrsbeschwerden und beraten zur Verhütung in schwierigen Fällen

Desweiteren beraten und behandeln wir Menschen mit Störungen in der Geschlechtsdifferenzierung oder Pubertätsentwicklung und begleiten transsexuelle Menschen in der hormonellen Geschlechtsangleichung

 

Letzte Änderung: 23.05.2019 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
fertiprotekt